Testimonials

Was unsere Mitglieder sagen:

"Mich hat das in der Region einzigartige Angebot von Fitnesstraining, Schwimmen und Sauna - alles unter einem Dach, vom X-Force Sports Club in Kooperation mit dem Nettebad der Stadtwerke Osnabrück überzeugt.

Binnen weniger Monate konnte ich nicht nur mithilfe der Körperanalyse schon erste, positive Veränderungen in Bezug auf meinen körperlichen Fitnesszustand sehen, sondern diese auch körperlich spüren.

Die auf Wunsch individuell erstellten Trainingspläne, die Kurse mit motivierten Trainiern und die öfters stattfindenden Events (Teilnahme an OCR's, Kletterwald, Eishalle, etc.) lockern den Trainingsalltag auf und machen Lust auf mehr!"

— Christoph I., 30 Jahre
Mitglied im X-Force Sports Club Osnabrück seit März 2018

"Als ich vor 4 Jahren im X-Force angefangen habe, plagten mich Rückenschmerzen, mittlerweile gehören diese der Vergangenheit an und ganz nebenbei habe ich noch 7 Kilo Gewicht verloren. Aus dem urspünglichen Plan was für meinen Rücken zu tun, entwickelte sich durch die Motivation der Trainer (was neues auszuprobieren) meine mittlerweile zweite große Liebe, das Indoor Cycling, welches ich mittlerweile 2x die Woche besuche. Und selbst während der Coronakrise 2020 wurden wir nicht im Stich gelassen. Die Trainer betreuen uns weiterhin mit "Homesport"plänen, täglichen Challenges und diversen Videokursen.

Die Größte Motivation für mich sind die Trainer und die eigene Gesundheit."

— Florian F., 34 Jahre
Mitglied im X-Force Sports Club Osnabrück seit 2016

„Mitglied sein im X-Force Sports Club ist trainieren 2.0! Die innovativen X-Force Geräte und das junge super ausgebildete Trainier-Team ergeben eine effiziente Symbiose mit jeder Menge Fun-Faktor. Outdoor-Workouts und gemeinsame Teilnahmen an Sportevents geben einem das tatsächliche Club-Gefühl im Gegensatz zu herkömmlichen Studios. AROO“

— Dennis F., 41 Jahre (Stoffwechselalter 26)
Mitglied im X-Force Sports Club Osnabrück seit Januar 2014

Im X findet man eine familiäre und  sympathische Atmosphäre, das genieße ich sehr.
Außerdem motivieren einen die Trainer dort sehr, was mich persönlich meine Grenzen überschreiten lässt.
Top weiter so !

— Sebastian B., 28 Jahre
Mitglied im X-Force Sports Club Osnabrück seit 2014

Bevor ich Mitglied im X-Force Sports Club wurde, war ich Mitglied bei einer großen Fitnessstudiokette. Ich brauchte die örtliche Ungebundenheit der Kette, da ich in Köln und Osnabrück lebte und in beiden Städten trainieren wollte. Aber es war eine Hassliebe, denn die Studios der Kette waren zu den Stoßzeiten hoffnungslos überfüllt. Irgendwann packte ich meine Kisten in Köln und zog komplett nach Osnabrück. Aber ich war noch immer bei der Fitnessstudiokette und noch immer genervt. Meistens war es in der Woche erst ab 21 Uhr möglich vernünftig zu trainieren.

Dann hörte ich davon, dass am Nettebad ein Fitnessstudio eröffnen soll. Kein Billiganbieter. Ich war gespannt. Immer wieder informierte ich mich, wie weit das Vorhaben vorangeschritten ist. Details wurden bekannt. Ich hörte etwas von „Negativ-Training“ und Schwimmbadnutzung. Ein Fitnessstudio mit Schwimmbad? Das kannte ich aus Köln. Als ich aus Köln wegging, gab es zwei Fitnessstudios mit Schwimmbad und ein Schwimmbad mit ein paar Fitnessgeräten. Die Monatsbeiträge waren knapp dreistellig.

Dann war es soweit: Der X-Force Sports Club Osnabrück eröffnete. Es gab einen großen Andrang aber das war mir an dem Tag egal. Man versprach mir, dass ich im normalen Trainingsbetrieb, auch zu den Stoßzeiten, gut trainieren kann und das Studio nicht überlaufen sein wird. Ich vereinbarte einen Termin für ein Probetraining, einen Tag später. Das war der 20.01.2014. Ein Trainer aus Schweden, Stefan, der schon länger mit den Geräten von X-Force arbeitete, erklärte mir die Funktionsweise der Geräte, die Effekte des Negativtrainings und erstellte mir meinen ersten Trainingsplan. Auf dem Trainingsplan notierte er mein Ziel: Ich wollte 5 kg Muskeln aufbauen.

Meinen Mitgliedsvertrag habe ich noch am selben Abend unterzeichnet. Überrascht war ich über die Monatsbeiträge. Ich hatte die Preise der Kölner Fitnessstudios mit Schwimmbad im Kopf und im X-Force sollte ich, inkl. Schwimmbadnutzung, nur die Hälfte zahlen. Bezüglich des Mitgliederandrangs zu den Stoßzeiten sollte das X-Force sein Versprechen halten. Natürlich ist auch hier zu den Stoßzeiten mehr los. Aber wenn überhaupt, musste noch nie lange darauf warten, dass ein Trainingsgerät frei wurde.

Beim Training an den Geräten von X-Force ist es in den letzten Jahren nicht geblieben. So wurde der „Functional Playground“, ein Gruppen-Zirkeltraining, fester Bestandteil meiner Trainingswoche. Hier lernte ich nicht nur viele neue Übungen-, sondern auch viele andere Mitglieder kennen. Daraus entstanden Gruppen, mit denen ich an Hindernisläufen teilgenommen habe. Noch heute trainiere ich mit einem harten Kern der Gruppe für solche Läufe.

— René G., 37 Jahre
Mitglied im X-Force Sports Club Osnabrück seit Januar 2014
Copyright 2021 X-FORCE SPORTS CLUB GMBH. All Rights Reserved.